Aktuelles

Traumhaftes Wetter, ein Maibaum in  frischesten Farben und mit einem nagelneuen Fuss zum sicheren Aufstellen, gute Laune bei allen Gästen und Mitwirkenden, großer Andrang beim Maifest1Kuchenbüffet, Grill und Getränkeausschank - zum diesjährigen Maibaumaustellen passte alles zusammen. Natürlich neben dem strahlend blauen Himmel begünstigt von der neuen Maibaumtechnik. Pünktlich zum Ereignis war der neue, modernen Sicherheitsanforderungen gerecht werdende Ständer installiert. Das Aufstellung war, beobachtet von vielen Interessierten, der erste spannende Moment. Zur allgemeinen Überraschung war das Aufstellen völlig unspektakulär und in Nullkommanichts erledigt. Nicht überrascht war allerdings die Feuerwehr, die hatte nämlich am Vorabend schon eine Generalprobe mit der neuen Technik gemacht. Mehr zum 1. Mai und Fotos vom Aufstellen des Maibaums und der Feier in der Fotogalerie.

1971 zog die Familie Fahlbusch aus Hannover in ihr neu erbautes Haus nach Lüdersen und sofort engagierte sich Günter Fahlbusch in der Dorfgemeinschaft. Als SPD-Mitglied interessierte er sich besonders für die Kommunalpolitik und wurde bereits zum 01. November 1972 in den Gemeinderat Lüdersens gewählt. Es gab gleich viel zu tun:   Die Bergdorfhalle wurde gebaut und die Gemeindegebietsreform stand an. 

FahlbuschAus dem Gemeinderat wurde der Ortsrat, dem Günter Fahlbusch bis zum heutigen Tage angehört.

Ratsherr der Stadt Springe war er von 1986 bis 1991; 10 Jahre hat er sich für Lüdersen als stellvertretender Bürgermeister eingesetzt und war selbst Bürgermeister von 1991 bis 1996.

Wie in der Kommunalpolitik wird der Einsatz von Günter Fahlbusch auch bei der Feuerwehr in „Jahrzehnten“ gezählt; er diente im Kommando 19 Jahre als Schriftführer. Er hat die Sportgemeinschaft nicht nur mit ins Leben gerufen, sondern über 35 Jahre den Vorsitz innegehabt. Seit 1982, ebenfalls 3 Jahrzehnte, betätigt sich Günter Fahlbusch als Mitherausgeber und fleißiger Berichterstatter der örtlichen „Bergpost“.

Mit dem steten Einsatz für die Dorfgemeinschaft Lüdersens, ob als Bürgermeister, Ortsratsmitglied, Vereinsvorsitzender, am Schreibtisch oder auf der Baustelle an der Bergdorfhalle, hat sich Günter Fahlbusch ein hohes Ansehen im Ort erworben. Auf der Ortsratsitzung am 15. Nov. 2012 bedankte sich der Ortsrat bei Günter Fahlbusch für sein unermüdliches Engagement mit dem Buch „Das Dorf“ und einem dicken Blumenstrauß für seine Frau. Auch Springes Bürgermeister Jörg Roger Hische war gekommen und sprach seine Anerkennung für 40 Jahre Ratsarbeit aus. Der Bürgermeister überreichte einen Bildband über die Tierwelt im Wisentgehege. Günter Fahlbusch bedankte sich für die Bücher mit den Worten: Trotz vieler Höhen und Tiefen – es war eine gute Zeit und hat viel Spaß gemacht.

 

Ursel Postrach

Ortsbürgermeisterin

Zum Februar ist die erste Ausgabe der Bergpost 2013 erschienen. Wie schon die letzte Ausgabe des Jahrgangs 2012 mit mehr Farbe und vielen Informationen, Nachrichten und Terminen aus Lüdersen und Umgebung. Wer auch künftig per Bergpost auf dem Laufenden bleiben möchte, kann die 6 Ausgaben pro Jahr für nur 4,20 € beziehen. Die nächste Ausgabe erscheint im April 2013. Zu bestellen über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! !

Lüderser Terminkalender

August 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Zum Seitenanfang